CashCtrl Lagerverwaltung

CashCtrl Gateway Lagerbestand Sync

Sofern in CashCtrl entsprechend konfiguriert, verbucht das Plugin CashCtrl Gateway for WooCommerce bereits bei jeder Bestellung die korrekten Lagerbestände im CashCtrl Inventar. Wird das Lager mit Bestands-Ein- und Ausgängen in CashCtrl bewirtschaftet und dem Kunden im Onlineshop die Bestandsmengen angezeigt, müssen die beiden Inventare regelmässig manuell abgeglichen werden.

Mit der Aktivierung dieser Option entfällt dies nun komplett und das Plugin aktualisiert einmal täglich das WooCommerce Inventar mit den CashCtrl Lagerbeständen.

Damit dies reibungslos funktioniert müssen einige WooCommerce und CashCtrl Einstellungen korrekt gesetzt sein.

WooCommerce Lagerverwaltung

WooCommerce Lagerverwaltung

Aktivieren Sie die WooCommerce weite Lagerverwaltung unter «WooCommerce > Einstellungen > Produkte > Inventar».

WooCommerce Produkt

Aktivieren Sie für alle Produkte die Option «Lagerbestand verwalten».

Gemäss WooCommerce Dokumentation muss für variable Produkte die Option sowohl für das Hauptprodukt wie auch für die Varianten aktiviert sein.

CashCtrl Lagerverwaltung

CashCtrl Lagerverwaltung

Falls nicht schon konfiguriert aktivieren Sie in CashCtrl für alle Artikel («Inventar > Artikel > Bearbeiten > Lager») die Option «Lagerartikel» und tragen Sie die im Lager effektiv vorhandene Menge ein.

CashCtrl Gateway for WooCommerce

CashCtrl Gateway Lagerbestand Sync
CashCtrl Gateway Lagerbestand Sync

Nachdem Sie die Lagerverwaltung in WooCommerce und alle Produkte in CashCtrl korrekt konfiguriert haben, kann die Synchronisation nun unter «WooCommerce > CashCtrl Gateway > Einstellungen» aktiviert werden.

Im CashCtrl Gateway Tab «Inventar» wird pro Artikel geprüft ob dieser betreffend Lagerverwaltung korrekt konfiguriert ist. Details zur Inventarübersicht sind in diesem Beitrag zu finden.

Tipp: Wir empfehlen nach der Konfiguration die Konsistenz zwischen CashCtrl und WooCommerce zu prüfen.

Was wird synchronisiert?

Unabhängig, ob diese Option aktiviert ist oder nicht, wird bei einer Bestellung der Lagerbestand in CashCtrl immer automatisch angepasst, sofern es sich um einen Lagerartikel handelt und die entsprechende Konfiguration in der CashCtrl Auftragskategorie hinterlegt ist («Lagerbestände anpassen»).

Mit der Aktivierung dieser Option werden die Lagerbestände einmal täglich (kurz nach Mitternacht) von CashCtrl nach WooCommerce synchronisiert. Für CashCtrl Artikel, welche die Option «Lagerartikel» aktiviert haben und der Artikel nicht «inaktiv» gesetzt ist, wird der CashCtrl Lagerbestand in den entsprechenden WooCommerce Artikel übertragen. In CashCtrl selbst werden keine Änderungen vorgenommen (!).

Es werden lediglich Artikel synchronisiert, welche an den beiden Tagen zuvor in CashCtrl aktualisiert (geändert) wurden.

Im WooCommerce Log unter «WooCommerce > Status > Log-Dateien» wird aufgeführt welche Artikel, mit welchen Lagermengen aktualisiert wurden.

WordPress Hintergrundprozesse (WP-Cron)

Hintergrundprozesse in WordPress, auch bekannt als WP-Cron, sind abhängig von der Anzahl Besucher auf der Webseite. Bei jedem Seitenaufruf wird versucht, geplante Hintergrundprozesse auszuführen. Dies kann zu zweierlei Problemen führen.

  • Bei stark frequentierten Webseiten werden zwar die Hintergrundprozesse zuverlässig ausgeführt, gleichzeitig werden aber auch Ressourcen gebunden, welche nicht notwendig wären.
  • Bei schwach besuchten Seiten besteht das Problem mit der Performance nicht direkt, jedoch werden Hintergrundprozesse nicht zuverlässig ausgeführt (z.B. in der Nacht oder zu Zeiten, bei denen keine Benutzer auf der Webseite sind).

Da das Plugin CashCtrl Gateway teilweise auf solche Hintergrundprozesse setzt (z.B. zur Synchronisation der Lagerbestände oder Exporte von Bestellungen), empfehlen wir WP-Cron durch einen echten Cron-Job zu ersetzen. Damit werden Prozesse zuverlässiger ausgeführt und die Performance Ihrer Webseite wird erst noch etwas besser sein. Detail zur Einrichtung finden Sie im nachfolgenden Artikel.